MAC12

MAC12 front
  • Bedarfssteuerung durch Drehzahlregelung der Lüfter (mit FC/EC-Motor)
  • Bedarfssteuerung durch Spannungsregelung über Zusatzmodul MPR4 oder MPR8
  • Eingebaute Alarmfunktion
  • Potentialfreier Kontakt für externen Alarm
  • Wird mit XTP-Sensor geliefert (Drucktransducer)
Allgemeine Informationen

MAC12

Allgemeine Informationen 

MAC12, der perfekte Druckregler für die Bedarfssteuerung von energieoptimierten Lüftungslösungen

Der MAC12 ist für die Druckregelung von Lüftern mit EC/FC-Motoren entwickelt Für einphasige Motoren wird der MAC12 zusammen mit den Zusatzmodulen MPR4 oder MPR8 verwendet.

Der MAC12 erfüllt die Anforderungen an niedrigen Energieverbrauch und Betriebssicherheit sowie den Wunsch, den Luftaustausch an den aktuellen Lüftungsbedarf anzupassen.

Der MAC12 ist mit Display mit Text in verschiedenen Sprachen ausgerüstet, was eine einfache und leicht verständliche Einstellung und Überwachung der Anlage ermöglicht. Ebenso unterstützt der MAC12 die externe Kommunikation, was eine Fernüberwachung der Anlage möglich macht.


Funktion

MAC12

Funktion

Konstantdruckregelung

Der MAC12 steuert das A- und Ausschalten des Lüfters und hält den gewünschten Druck aufrecht. Der MAC12 kann dort aufgestellt werden, wo er am
zweckmäßigsten ist – im Technikraum oder an der Lüftung mit Signal zum Technikraum. MAC12 wird standardgemäß mit XTP-Sensor geliefert.

MAC12 kann den Lüfter auf drei verschiedene Arten regeln:

1. Zwei voreingestellte Drücke

Der MAC12 verfügt über zwei voreingestellte Drücke (hoch/niedrig), so dass die Lüftung an den Bedarf im Bedienungsbereich der Anlage angepasst werden kann.
Der hohe und niedrige Druck kann individuell am Konstantdruckregler über das sehr einfache Menü eingestellt werden.

Alarmfunktion
MAC12 hat eine eingebaute Alarmfunktion, die im Display aktiviert und angezeigt wird, wenn der gewünschte Druck nicht aufrechterhalten wird. Es gibt zudem einen potentialfreien Kontakt für externen Alarm.

Im MAC12 kann eingestellt werden, bei welcher Druckabweichung und Abweichungsdauer Alarm ausgelöst werden soll. Der Konstantdruckregler setzt den Betrieb während des Alarms fort und versucht weiter, den gewünschten Druck aufrechtzuerhalten. Der MAC12 kann an die Thermosicherung im Lüftungsmotor oder das Alarmsignal vom Frequenzwandler angeschlossen werden. Ein eventueller Alarm am Eingang wird weitergesendet und der Lüfter hält an.

2. Externe An-/Ausschaltung

Der MAC12 hat außerdem die Option für externe An-/Ausschaltung.

3. Übersteuerung

Der MAC12 gibt die Möglichkeit für Übersteuerung zum selbstständigen Druckniveau oder zur max. Luftmenge.


Steuerung von mehreren Kanalsystemen

Der MAC12 kann bis zu 5 parallele einsträngige Kanalsysteme steuern. Erforderlich ist dafür, dass das System ausschließlich über Modbus-Schnittstellen aufgebaut ist, so dass eine korrekte Verbindung zwischen den verschiedenen Drucksensoren und den dazugehörigen Lüftern sichergestellt werden kann. Jede Anlage wird als selbstständiges System mit eigenen Betriebspunkten und Regelungsparametern betrachtet. In diesem Zusammenhang muss der MXTP-Drucksensor verwendet werden.

Externe Kommunikation

Der MAC12 ist mit Modbus-Schnittstelle für externe Vermittlung gegen z. B. BMS/CTS-Systeme ausgestattet. Über die Vermittlung besteht die Möglichkeit, den Betriebsstatus abzulesen sowie Änderungen von allen Betriebsparametern vorzunehmen.


Technische Daten

MAC12

Technische Daten

Typ MAC12
Versorgungsspannung 230 VAC
Vorsicherung Max. 13 A
Eigenverbrauch     0,5 W
Arbeitsbereich 0-5000 Pa, der aktuelle Betriebsbereich hängt vom Arbeitsbereich des XTP-Sensors ab
Umgebungstemperatur -30 °C - +50 °C
Einstellungsbereich für Alarmdruck 0 - 2500 Pa
Einstellungsbereich für Alarmzeit 0 - 1000 Sek.
Einstellungstemp. niedrig -45 °C bis 0 °C
Einstellungstemp. hoch -10 °C bis 15 °C
Alarmkontakt (max. Belastung) Potentialfrer Wechselkontakt 230 VAC/24, 8 A AC1/3 A AC 3
Dichtungsklasse IP54
Maße (H x B x T) 175 x 223 x 55 mm 

MAC12 XTP-SENSOR

MAC12

MAC12 XTP-SENSOR

Der Drucktransducer wird mit Zapfen, Messonde und Schlauch geliefert

Der Drucktransducer wird mit Stecker, Messonde und Schlauch geliefert. Der Drucktransducer muss zweckmäßig im Verhältnis zur Messsonde platziert werden und leicht zugänglich sein. Falls man mehrere Kanäle überwachen möchte, muss MXTP gewählt werden.

MAC12 XTP acc

Funktion

Der Drucktransducer misst den aktuellen Druck im Kanalsystem und der MAC12 regelt die Leistung des Lüfters im Verhältnis zum eingestellten Druck.
Der gemessene Druck im Kanalsystem kann im Display des MAC12 abgelesen werden. Angeschlossen werden kann ein Drucktransducer mit einer anderen
Empfindlichkeit als der mitgelieferte, da der Wert im MAC12 eingestellt werden kann.

Zwei Druckanschlüsse

Der Drucktransducer hat zwei Druckanschlüsse. Der eine wird an das Kanalsystem angeschlossen, wo der Druck auf einem bestimmten Niveau gehalten werden soll. Der andere wird als Referenz verwendet und kann zu einem neutralen Referenzbereich führen.

Technische Daten

Typ MAC12XTP  MXTP 
Versorgungsspannung 24 V AC/DC, 50 mA 24 V DC, 50 mA
Leistungsaufnahme 0,5 W 0,5 W
Arbeitsbereich -50 - +50 Pa
0 - 100 Pa
0 - 150 Pa
0 - 300 Pa
0 - 500 Pa
0 - 1000 Pa
0 - 1600 Pa
0 - 2500 Pa
0 - 2500 Pa
Umgebungstemperatur, Betrieb -30 °C - +50 °C  -30 °C - +50 °C
Ausgangssignal 0 - 10 VDC Modbus
Messgenauigkeit (-20 °C - +40 °C) 1,5 % des Messwerts + 0,3 % des Messbereichs + 2,5 Pa 0,5 % des Messwerts + 2,5 Pa
Größe (H x B x T) 90 x 75 x 36 mm 90 x 75 x 36 mm
Max. Kabellänge für MAC12 80 m 250 m
Dichtungsklasse IP54 IP54

 


MAC12XTT

MAC12 

MAC12XTT

Außentemperatursensor

Der MAC12 Konstantdruckregler kann an einen Außentemperatursensor (Zubehör) angeschlossen werden, wodurch eine Außentemperaturkompensierung erreicht werden kann. Das bedeutet, dass der hohe Einstellungswert für den Druck bei sinkender Außentemperatur abgesenkt wird. Die Kompensierung setzt sich linear zwischen zwei einstellbaren Temperaturen und Drücken (hoch/niedrig) fort. Wenn die Kompensierung aktiv ist, kann dies im Display des MAC12 abgelesen werden.

Positionierung des Sensors

Der Außentemperatursensor wird außen positioniert, wo es zweckmäßig ist und wo die tatsächliche Außentemperatur gemessen werden kann. Der Sensor sollte nicht so positioniert werden, dass er von externen Faktoren, die Einfluss auf die gemessene Temperatur haben können (wie z. B. Sonne und Wind), beeinflusst wird.

Technische Daten

Typ MAC12XTT 
Sensortyp NTC 10K
Arbeitstemperatur -45 °C - +70 °C
Messgenauigkeit 0 - 25 °C ±0,5 °C oder ±1 °C
Größe (H x B x T) 55 x 52 x 27 mm
Max. Kabellänge für MAC12    40 m bei 0,5 mm²
Dichtungsklasse IP54
MPR4 / MPR8

MAC12 

MPR4 / MPR8 

Spannungsregler MPR

Die Konstantdruckregelung von Motoren ohne Reglerfunktion kann durch Anschließen eines MPR-Moduls direkt an den MAC12 erfolgen. Der MPR hat MAX/MIN-Trimmer für die Einstellgrenzwerte der Ausgangsspannung

Technische Daten

Typ MPR4  MPR8
Versorgungsspannung 180-250 VAC, 50-60 Hz 180-250 VAC, 50-60 Hz
Umgebungstemperatur -40 °C - + 40 °C -40 °C - + 40 °C
Max. Belastung  max. 4 A  max. 8 A
Eingangssignal 2-10 V bei Autostop <1,5 V 2-10 V bei Autostop <1,5 V
Größe (H x B x T) 130 x 155 x 60 mm 180 x 110 x 75 mm
Dichtungsklasse IP54 IP54

Alles auswählen über Produkt Serien MAC12:

NEHMEN SIE NOCH HEUTE KONTAKT MIT UNS AUF

Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Beratung über Lüftungsprodukte und Systemlösungen


EXHAUSTO by Aldes GmbH
Mainzer Straße 43
D-55411 Bingen am Rhein

Tel +49 (0)6721 - 9178111
E-mail: info@exhausto.de
Vex overview

VEX-Übersicht

Bekommen Sie einen schnellen Überblick über das gesamte Programm mit kompakten VEX-Geräten mit Wärmerückgewinnung.

Siehe VEX-Übersicht hier